Landessportfest der Schulen im Fechten

L1120767Bei den Vorentscheidungen auf Regierungsbezirksebene im Raum Arnsberg, konnten das Albrecht-Dürer-Gymnasium und die Hildegardis-Schule im Fechten an die glänzenden Erfolge der letzten Jahre anknüpfen. Drei Mannschaften vom Albrecht-Dürer-Gymnasium und zwei Teams der Hildegardis-Schule reisten nach Schwelm um sich für das kommende Landesfinale in Solingen, des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ zu qualifizieren.

Damit konnten die Hagener fünf von sechs Wettbewerbsklassen im Fechtsport besetzen. Keine der anderen Städte im RB Arnsberg waren auch nur annähernd in der Lage eine ähnlich stake Delegation zu den Schulsportwettkämpfen entsenden zu können. Das hier aber nicht nur Quantität sondern vor allem auch Qualität zum Einsatz kam, zeigte sich ganz deutlich in den Ergebnissen.

Weiterlesen

Turniersieg für Marian Truskawa beim Bagno-Cup in Steinfurt

bagno-cup-2015Für die jüngsten Fechter des Hasper Fecht Club (Jg. 2003 bis 2005) war Steinfurt das Reiseziel am vergangenen Wochenende.

Im Herrenflorett gelang Marian Truskawa (2005) eine glänzende Leistung und am frühen Nachmittag konnte er als Turniersieger des Bagno-Cups gefeiert werden. Jonas Bruns gelang es, in dieser Altersklasse den fünften Platz zu belegen, so dass beide Fechter in dieser Altersklasse das Finale der letzten acht Fechter erreichen konnten.

Bei den Schülern der Altersklasse 2004 schafften gleich drei Fechter aus Haspe sich unter die ersten Acht zu platzieren. Max Minaew , Laurenz Varga und Jonas Katthagen belegten die Plätze 2 bis 4 in der Finalrunde. Lediglich Bastian Werdeling aus Burgsteinfurt schaffte es die Troika der Hasper Fechter zu durchbrechen und sich den Turniersieg vor Max zu holen.

Weiterlesen

Landesmeisterschaften der A-Jugend (Jg. 1998 bis Jg. 2000)

Fiona-Koehler Jannis-Selbach Etienne-Michels Caterina-Mongiello Narvina-HeinrichDie erfolgreichen Wochen der Hagener Fechter gehen weiter. Bei den Landesmeisterschaften der A-Jugend (Jg. 1998 bis Jg. 2000) startete der Hasper Fecht Club im Einzeln mit Fiona Köhler und Caterina Mongiello im Damen- und Etienne Michels im Herrenflorett. In beiden Disziplinen wurden erst Vorrunden gefochten und nach diesen Platzierungen eine 32-Ausscheidungsrunde gesetzt.

Teilnehmer die es nicht schafften sich unter die besten 32 Fechtern zu qualifizieren, schieden direkt nach den Vorrunden aus. Im Damenflorett konnten die beiden Hasper Fechterinnen sich auf de Plätze Plätze 18 (Mongiello) und 16 (Köhler) bringen. Im weiteren Verlauf der Direktausscheidung scheiterten aber beide und die Eingangsplatzierung war für beide dann auch das Endergebnis. Im anschließenden Mannschaftswettbewerb, mit Narvina Heinrich, kam das Florett Damen Team dann ins Achtelfinale. Hier trafen sie auf den TV Jahn Siegen, welcher sich mit 45 zu 35 Treffern durchsetzte. Damit mussten sich die Fechterinnen vom HFC mit dem fünften Platz begnügen.

Weiterlesen

Landesmeisterschaft der Junioren und B-Jugend am 14./15.02.2015, Karl-Adam-Halle Vorhalle

Junioren und B-Jugend — Landesmeisterschaften, Februar 2015Die Sportjugend des SSB Hagen, der Westfälische Fechter Bund, die Ruhr Games, der Hasper FC und das Fechtzentrum Hagen freuen sich, euch bei der Landesmeisterschaft der Junioren und B-Jugend am 14. und 15. Februar 2015 in der Karl-Adam-Halle in Vorhalle begrüßen zu dürfen.

Mit ca. 200 Fechtern ist diese Landesmeisterschaft eines der größten Fechtturniere in Nordrhein-Westfalen.

Ab 14.30 Uhr werden dann die Finals der einzelnen Waffen sowohl am Samstag wie am Sonntag durchgeführt. Samstag können Sie dann die Gefechte der letzten acht Fechter im Herren- und Damenflorett (Junioren), Herren- und Damendegen (B-Jugend) und Herren- und Damensäbel (B-Jugend) verfolgen. Der Sonntag bietet Ihnen die Waffen Herren- und Damenflorett (B-Jugend) und Herren- und Damendegen (Junioren).

Gleichzeitig wird – in Kooperation mit den Ruhr Games – ein Bubble Footballturnier der Hagener Schulen und Vereine ausgerichtet. Hier treten die Spieler umhüllt von durchsichtigen, großen, aufblasbaren Bällen gegeneinander an. Wie beim Fußball ist es das Ziel, den Ball ins gegnerische Tor zu bringen. Es ist ausdrücklich erlaubt, den Gegner dabei wegzustoßen und aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Weiterlesen

2 Vize-Landesmeister-Title bei Landesmeisterschaften der Schüler

v. links nach rechts (hinten): Isabell Reisewitz, Catarina Mongiello, Maximilian Minaew, Yannick Mendes Palma und Marie Kleyer.Bei den Landesmeisterschaften der Schüler, Jahrgang 2004 bis Jahrgang 2002 in Dortmund, konnten die  Florettfechter vom Hasper Fecht Club zweimal den Vizelandesmeistertitel, einen vierten, sechsten und 14. Platz zurück nach Hagen nehmen.

Bei den Damen starteten Isabell Reisewitz, Marie Kleyer und Caterina Mongiello. Alle drei Fechterinnen zeigten in ihrer Runde gute Leistungen und waren dann auch in der Finalrunde vertreten. Isabell Reisewitz musste hier nur eine Niederlage gegen Kathrin Braune aus Quernheim hinnehmen und gewann nach guter fechterischer Leistung die Vize-Meisterschaft. Marie Kleyer konnte hier leider nicht verhindern, dass Sinem Katkay aus Bielefeld sich vor ihr den dritten Platz sicherte und wurde Vierte. Caterina Mongiello belegte den sechsten Platz — bei ihrer ersten Turnierteilnahme — und vervollständigte die guten Leistungen im Damenflorett.

Weiterlesen

15. Offenen Clubmeisterschaften in Brilon

Reihe hinten von links nach rechts: Lars Wendeler, Adrian Seuthe, Frank Gaca, Gereon Heßmann. Reihe Mitte von links nach rechts: Karla Heßmann, Maximilian Minaew, Jonas Brun, Navina Heinrich. Reihe sitzend von links nach rechts: Jonas Katthagen, Yannick Mendes Palma, Marie Kleyer, Katharina HeinigAm vergangenen Wochenende erreichten die Fechter vom Hasper Fecht Club und dem Fechtzentrum TSV Hagen 1860 sehr gute Platzierungen bei den mit 186 Fechtern aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland stark besetzten 15.Offenen Clubmeisterschaften in Brilon.

Im Damenflorett bei den Schülern, das sind die Jahrgänge 2002 bis 2004, konnte sich Katharina Heinig über ihren dritten Turniersieg, nach Bochum und Wattenscheid, freuen.  Beim Herrenflorett im Jahrgang 2004 setzte sich Maximilian Minaew durch einen Stichkampf gegen Jonas Katthagen knapp mit 5 zu 4 Treffern durch und somit gingen die ersten beiden Plätze an die Fechter vom HFC. Über Silber freute sich Marie Kleyer (Damenflorett 2003) , welche leider im Finale der Bremerin Katharina Mang mit 5 zu 2 unterlag.

In den Jahrgänge 2005 bis 2007 konnte sich Karla Heßmann durchsetzen und erkämpfte sich den ersten Platz. Jonas Bruhn gelang es, sich den dritten Platz in dieser Altersklasse zu sichern.

Weiterlesen

"Drei Hasen", Paderborn: Turniersiege für Katharina Heinig und Etienne Michels

Hinten (v.l.n.r.): Isabell Reisewitz, Katharina Heinig, Isabell Reisewitz, Etienne Michels, Yannick Mendes Palma. Vorne: (v.l.n.r.): Lars Wendler, Olga ProEinen beindruckenden Auftritt zeigten die Florettfechter vom Hasper Fecht Club beim Drei Hasen Turnier in Paderborn. Den Turniersieg konnte sich Katharina Heinig bei den weiblichen Schülern und Etienne Michels in der männlichen A-Jugend sichern. 

Ohne Niederlage gelang es Eteienne Michels durch die Vorrunden zu kommen und in die Direktausscheidung einzuziehen. Den Einzug ins Viertelfinale schaffte auch seinem Vereinskollegen Lars Wendler, nach guten Leistungen in der Vorrunde. Hier unterlag er aber dem paderborner Fechter Michael Heinkelein mit 7 zu 15 Treffer und belegte den siebten Platz.  Eteinne Michels hatte hier den besseren Lauf und stieß direkt ins Halbfinale, gegen den wolfsburger Marvin Lange, vor. Diesem und auch seinem Finalgegner David Cyclarz aus Paderborn ließ er zu keinem Zeitpunkt eine Chance und gewann beide Gefechte mit 5 zu 15 und 8 zu 15 Treffer deutlich.

Weiterlesen

Sieg für Katharina Heinig beim Graf Engelbert Turnier

Katharina Heinig (rechts) siegt beim Graf Engelbert Turnier in BochumNach drei Jahren stellt der Hasper-Fecht-Club wieder eine Siegerin in der Ruhr-Tour (Turniere in  Wattenscheid, Recklinghausen und Bochum) des Westfälischen-Fechter-Bundes im Damenflorett. Katharina Heinig konnte mit einem Sieg beim Graf Engelbert Turnier in Bochum die begehrte Trophäe wieder nach Hagen holen und tritt in die Fußstapfen der dreimaligen Pokalgewinnerin Alisa Fabrice.

Isabell Reisewitz überzeugte im Jahrgang 2003 und konnte verdient die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Zu der zweitplatzierten Celine Pachmann aus Moers bestand die Differenz aus nur einen Treffer. Ruhr-Tour Gewinnerin in dieser Altersklasse wurde die Quernheimerin Kathrin Braune.

Weiterlesen

Schulsportwettkämpfe im Regierungsbezirk Arnsberg

Reihe hinten, l.n.r.: Peter v.d. Wische, Maarten Purps, Julius Krüsselmann, Paula Purps, Jakob Haller, Alisa Fabrice, Valerie Fabrice, Hannah Wilke, Melissa Wilke, Lea Beermann, Benedikt Stegemann, Bärbel Schmadel, Roni Memis, Jannis Selbach. Reihe Mitte, l.n.r.: Florian Balzer, Jonna Beermann, Philipp Klein, Juliane Schaaf, Christopher Gehling, Sandy Schulz, Cora Hillier, Jan Gaca. Vorne, l.n.r.: Turid Wintherjacobsen, Frederike Hefer, Christos Fotiadis, Bathuan Uzun, Vincenzo Femia, Thore Riepe, Laura Ochler.Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des Regierungsbezirks Arnsberg waren fest in der Hand der Hagener Schulen. Das Albrecht-Dürer-Gymnasium, die Hildegardis-Schule und die Gesamtschule Haspe konnten von den sechs Wettkampfklassen (Herren- und Damenflorett, Herren-und Damendegen, Miniflorett und-degen) fünf Klassen gewinnen und sich für das Landesfinale am 10.03 in Solingen an der NRW-Sportschule FALS qualifizieren. Lediglich im Miniflorett gab es keinen Hagener Sieg, da in dieser Wettkampfklasse nicht angetreten worden war.

Im Damenflorett konnten sich die Fechterinnen des Albrecht-Dürer-Gymnasium den ersten und dritten Platz sichern. Valerie und Alisa Fabrice, Juliane Schaaf, Paula Purps, Sandy Schulz und Cora Hiller überzeugten mit ihrer fechterischen Leistung. Die erste Mannschaft des AD lies zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Gesamtsieg in ihrer Gruppe. Auch die zweite Mannschaft zeigte ihr Können und musste nur der ersten AD-Mannschaft und der Pestalozzi Realschule aus Bochum Vortritt auf dem Treppchen lassen.

Weiterlesen

Bochumer "Pärchencup" – Goldmedaille für Leska Sauder und Markus Truskawa

Leska Sauder und Markus Truskawa freuen sich über den Turniersieg in BochumBesetzt mit 40 Mannschaften aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden wartete jede Menge Arbeit auf die Fechter. Der diesjährige Bochumer "Pärchencup" endete dann mit dem Sieg und einer Goldmedaille für das Mixed Team — bestehend aus Leska Sauder vom Fechtzentrum TSV Hagen 1860 und Markus Truskawa vom Hasper Fecht Club.

Bei dieser Art von Turnier fechten Paare in derselben Waffe gegen andere Paare, bestehend jeweils aus einer Dame und einem Herren. Der jeweilige Starter wird ausgelost und beginnt das Gefecht bis zum Erreichen von fünf Treffern oder Ablauf der Kampfzeit von drei Minuten. Der Partner übernimmt den Stand des Gefechts und hat die Chance  eine Rückstand aufzuholen oder den Vorsprung bis auf das Erreichen von 10 Treffern auszubauen. Dazu hat er ebenfalls maximal drei Minuten Zeit.

Weiterlesen

Hasper Fecht Club is erfolgreichster Verein beim Drei Hasen Turnier in Paderborn

Betreuer und Trainer Jannis Selbach freut sich sichtlich über das gute Abschneiden seiner Schützlinge. Hinten von links nach rechts: Jakob Haller, Sandy Amber Schulz, Etienne Michels, Jan Gaca und Jannis Selbach. Vorne links nach rechts: Marie Helene Kleyer und Isabell Marie ReisewitzPaderborn – Beim diesjährigen Drei Hasen Turnier in Paderborn, war der Hasper Fecht Club der erfolgreichste Verein. Alle Starter des HFC konnten sich durch die Vorrunden und den anschließenden Direktausscheidungen direkt in die Finalrunden der letzten acht Fechter vorstoßen.

Am besten gelang dies den jüngsten Starterinnen. Im Jahrgang 2003 kam es zu einem reinen Finale zwischen den beiden Fechterinnen vom HFC. Hier hatte Marie Helene Kleyer das Glück auf ihrer Seite und konnte Isabell Maria Reisewitz knapp besiegen und so die Gold- und Silbermedaille für den HFC erringen.

Weiterlesen

Hessmann, Truskawa, Nitsche und Teitge auf dem 3. Platz

Im Bild von links nach rechts: Gereon Heßmann, Markus Truskawa, Johannes Nitsche und Jesko TeitgeÜber einen großen sportlichen Erfolg können sich die Degenfechter des Hasper Fecht Clubs freuen. Die Mannschaft um den Vereinsvorsitzenden Gereon Heßmann, Markus Truskawa, Jesko Teitge und Johannes Nitsche erfocht sich durch einen Sieg im kleinen Finale bei den Landesmeisterschaften den dritten Platz bei den Aktiven.

Im Viertelfinale an Platz 8 gesetzt, musste sich die Mannschaft gegen die an Nummer eins gesetzten Bochumer von Fechtkub D`Artagnan behaupten. Dies gelang den Haspern sehr gut. Über den gesamten Mannschaftskampf konnten sie ungefährdet den Sieg einfahren. Im Halbfinale wartete dann die TG Bielefeld.

Beide Mannschaften kennen sich sehr gut durch wiederholtes Aufeinandertreffen im Deutschlandpokal — das fechterische Pendant zum DFB-Pokal im Fußball. So war dieses Mannschaftsgefecht sehr geprägt durch taktische Feinheiten, mit einem besseren knappen Ende für die Bielefelder. Der Ärger über die knappe Niederlage war den Haspern noch im kleinen Finale gegen den FC Quernheim anzumerken.

Weiterlesen

Olaf Grützner Präsident des Westfälischen Fechter-Bundes e.V.

Olaf Gruetzner (vorne links), Praesident des WFBDer Hagener Olaf Grützner übernimmt das Amt des Präsidenten im Westfälischen Fechter-Bund.

Einstimmig wurde der 56jährige vom Hasper Fecht Club, beim westfälischen Fechtertag in Burgsteinfurt, ins höchste Amt des Verbands gewählt. Nach seiner internationalen Karriere als Kampfrichter mit Einsätzen, unter anderem bei 10 Welt- und 6 Europameisterschaften für den Deutschen Fechter-Bund, steht nun die Führung des Verbandes für Ihn an erster Stelle.

Weiterlesen

Landesmeister, Vize-Landesmeister und 2 x Bronze beim Landessportfest der Schulen

Landessportfest der Schulen 2013Über einen großen Erfolg beim Landessportfest der Schulen im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ konnten sich das Albrecht-Dürer-Gymnasium und die Hildegardis-Schule freuen. Einen Landesmeistertitel, einen Vize-Landesmeister und zweimal Bronze betrug die Ausbeute der beiden Hagener Schulen beim Landesfinale im Fechten an der NRW Sportschule in Solingen. Pro Waffe waren die Sieger der Bezirksmeisterschaften der fünf Regierungsbezirke aus NRW qualifiziert. Für den Regierungsbezirk Arnsberg waren das im Damendegen und Mixed Florett die Mannschaften der Hildegardis und im Herren- und Damenflorett die Teams des Albrecht-Dürer-Gymnasiums.

Alle vier Teams hatte sich dort ohne Niederlage, gegen Schulen aus den Märkischen Kreis, Bochum, Dortmund, Schwelm und Wattenscheid durchgesetzt und so verdient die Qualifikation für das Landesfinale erreicht. Hier standen ihnen nun unteranderem Mannschaften aus dem Olympiastützpunkt Bonn, den NRW Sportschulen Minden und Solingen gegenüber. Aber auch diese Aufgaben lösten die beiden Hagener Gymnasien mit Bravour.

Weiterlesen

Truskawa wird 3. bei internationalem Quallifikationsturnier in Thüringen

Markus Truskawa gegen Johannes Nitsche (beide Hasper FC)v.l.n.r.: Markus Truskawa (Hasper FC), Stefan Weise (SV Halle), Johannes Nitsche (Hasper FC)Beim hochkarätig besetztem Herrendegen-Turnier in Saalfeld kämpfte sich Markus Truskawa, Fechter des Hasper Fecht Club, bis ins Finale vor. Auf die Vor- und Zwischenrunde, wo er mit jeweils 4 Siegen erfolgreich war, ging es in das 64er KO ohne "Hoffnungslauf".

Nach einem Freilos folgten Gefechte, die er souverän mit 15:6 und 15:8 gewann. Der Turniererfolg wurde denkbar knapp verpasst, da er mit nur 15:14 nach Verlängerung gegen Maximilian Berger vom PSV Berlin im Halbfinale verlor.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...