Hasper Fechter auf Turnvater Jahns Spuren erfolgreich

Die erfolgreiche Hasper Mannschaft vor dem Denkmal des Turnvaters Jahn (hinten v.l.n.r): Trainer Olaf Grützner, Jannis Selbach, Gereon Heßmann, Franz Gaca, Reiner Michels; (vorn v.l.n.r.): Maarten Purps, Hannah Heßmann, Jan Gaca, Paula Purps, Etienne MichelsIn der Jahnstadt Freyburg/Unstrut wurden auch dieses Jahr die "45. Jahn-Mehrkämpfe der Fechter" ausgerichtet. Dort traten neun Vertreter der Hasper Fechter in den sechs Disziplinen Schießen, Freiluftfechten, Schwimmen, Laufen, Weitsprung und Schlagballweitwurf an und konnten sich in einem großen Teilnehmerfeld zur Freude von Trainer Olaf Grützner ganz vorn platzieren.

Vor allem in den Schülerwettkämpfen standen die Nachwuchstalente auf den Treppchen: Während Hannah Heflmann und Maarten Purps alle anderen Teilnehmer des Jahrgangs 1999 überflügelten und Gold holten, gelang Paula Purps (Jahrgang 1997) und Etienne Michels (1998) der Schritt aufs Silbertreppchen. Nicht zu vergessen Jan Gaca, der mit seinem dritten Platz die Medaillienriege komplett machte.

In der gut besetzten Seniorenkonkurrenz erkämpften sich Gereon Heßmann, Frank Gaca und Reiner Michels die Ränge 11, 13 und 15, und auch Jannis Selbach konnte sich bei den Aktiven unter den Top 10 platzieren.